Gert-Jonke-Gesellschaft-Logo-796x318

Gert Jonke und DIE MUSIK

Donnerstag, 5. September 2019, 19:00 Uhr
Café Korb
1010 Wien, Brandstätte 7-9

Eintritt: freie Kulturspenden.

Im Gedenken an den Dichter Gert Jonke (10. Todestag) hat die Gert-Jonke-Gesellschaft eine Veranstaltungsreihe kreiert, mit der der Versuch unternommen wird, Themen seiner Kunst mit den Überlegungen, Entwicklungen und Erkenntnissen der modernen Wissenschaft zu konfrontieren.

Gert Jonke wird zu Recht als Sprachmusiker bezeichnet, seine Werke als Kompositionen. Einerseits ist die Jonke’sche Poesie selbst musikalisch geformt, aber auch in seinen Inhalten hat der Dichter oft Musiker und das Phänomenale an der Musik in den Mittelpunkt der Handlung gerückt. Der nunmehr dritte Abend der Reihe Poesie und Brisanz – Literarische Kolloquien zu Gert Jonke steht daher unter dem Motto „Jonke und die Musik“. Er findet am 5. September 2019 im Café Korb, Wien 1, Brandstätte 7-9, um 19 Uhr statt – nicht nur als kultureller Brennpunkt ein legendärer Ort. Gert Jonke hat hier viel Zeit verbracht: arbeitend oder sich mit Künstlerfreunden über Leben und Tod vertiefend, oder auch nur, um sich von der typischen Atmosphäre inspirieren zu lassen.

Der Wiener Schauspieler Wolf Bachofner („Schnell ermittelt“), wird aus thematisch ausgewählten Texten von Gert Jonke lesen.

Die Musikwissenschaftlerin Dr. Irene Suchy, bekannt durch ihre anspruchsvollen Musiksendungen auf Ö1, wird die von Jonke geschaffenen poetischen Sprachbilder den aktuellen Erkenntnissen der Musikforschung gegenüberstellen.

Der Film- und Theater-Regisseur Martin Polasek, der die gesamte Veranstaltungsreihe konzipiert hat, gestaltet und moderiert auch diesen Abend.

Die Veranstaltung wird von der Sektion Kunst und Kultur im Bundeskanzleramt und der Stadt Wien / MA 7 gefördert.

Gert Jonke und DIE MUSIK | Poesie und Brisanz | Gert Jonke-Gesellschaft

GERT JONKE-PREIS 2019 AN EWALD PALMETSHOFER

Der Gert Jonke-Preis 2019 wurde am Sonntag, dem 24. März 2019 dem Dramatiker Ewald Palmetshofer im Rahmen einer Festveranstaltung im Konzerthaus Klagenfurt verliehen.

Der Gert Jonke-Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre abwechselnd in den Kategorien Prosa, Dramatik und Lyrik von der Landeshauptstadt Klagenfurt und dem Land Kärnten in Kooperation mit der Gert-Jonke-Gesellschaft vergeben.

Jurorinnen und Nominierte für den Gert Jonke-Preis 2019

Jurorinnen und Nominierte für den Gert Jonke-Preis 2019 in der Kategorie Dramatik
Ein Film von Martin Polasek
CC creative commons

Gert-Jonke-Gesellschaft Wien 2019

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen

Eine nette Überschrift

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen